Meldungen:

Die 1. Ausgabe unseres Newsletters "FREQUENCY NEWS" ist erschienen.


(eMail an Bundesräte, Politiker, Bundesanwalt und Staatsschutz, sowie Staats- und Leitmedien in der CH vom 5.11.2016)

Sehr geehrte Frau BR Sommaruga,
Sehr geehrte Frau BR Leuthard,
Sehr geehrter Herr BR Burkhalter,
Sehr geehrter Herr BR Maurer,
Sehr geehrter Herr BR Berset,
Sehr geehrte Damen Parlamentarierinnen,
Sehr geehrte Herren Parlamentarier

Wie bereits beim Boston Bombing, Charlie Hebdo, Bataclan oder Nizza-Attentat und der Beil-Attacke in London, etc. zeigt sich, dass laufend Spektakel aufgetischt werden, welche alle dieselbe Handschrift tragen und als öffentliche Filmaufnahme stattfinden, unter Beteiligung von Politikern und Behörden-Mitarbeitern als Laiendarsteller, Filmschauspielern, sowie weiteren Statisten und den Leit-Medien. Damit wird mehr ‘Glaubwürdigkeit’ erreicht, als mit einem Kinofilm oder politischen Reden.

Hier sollte eine Autobombe von ISIS Tote und Verletzte gefordert haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=XY-bHqznIa0
Viel Spass beim Zuschauen auf dem Set, wie die lebendigen ‘Leichen' zusammengelesen werden.

Auch im nachfolgenden Video geht’s gleich lustig weiter mit zugedeckten lebendigen ‘Leichen’, welche sich noch zurechtrücken und spassen, bevor die ‘erschütternde’ Aufnahme der “zivilen Opfer Russischer Bombardemants" für die westlichen Leit-Medien gemacht wird, um dies via Reuters oder die CIA-finanzierte Quelle in London, welche als “Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ verkauft wird, zu verbreiten:
    http://de.news-front.info/2016/10/28/lebendige-leichen-propaganda-video-gegen-russland-wurde-zu-fruh-gefilmt/

Damit möchte man der wohl noch nicht erwachten Bevölkerung vor Augen führen, dass das Leben ein (Kinder-)Spiel ist, selbst in einem angeblichen Kriegsgebiet (siehe unten).
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/peter-haisenko-der-falsche-eindruck-ueber-die-lage-in-syrien-a1940540.html

Sie, Frau Leuthard, sollten vielleicht ihren Wecker ein bisschen anders einstellen, damit er intelligente Journalisten schickt, um mit Bashar Al-Assad ein Interview zu machen, statt bloss die längst widerlegten ‘Kriegslügen’ der Amerikaner abermals aufzutischen, was für Zuschauer von SF1, welche diesen Sender zwangs-finanzieren müssen, ‘langweilig’ und ‘peinlich’ zugleich sein muss. So viel ‘Dummheit’ für gut 1 Milliarde CHF, das ist ein bisschen viel!

Selbst Sie, Herr Burkhalter, benutzten im Blick im August ein gestelltes Bild des 5-jährigen Omran Daqneesh, um für die aggressive Politik der US Corp. in Syrien zu werben (Kriegspropaganda), geliefert von einer vom englischen Geheimdienst MI6 gegründeten Firma.
    http://www.voltairenet.org/article193057.html

Wenn Sie sich von einem Fotografen auf so ‘billige’ Weise über den Tisch ziehen lassen, um wie viel mehr dann von der EU, den USA, der NATO, etc.? – Oder wollten Sie Kriegspropaganda zu Gunsten Amerikanischer imperialistischer Ziele machen? Das wäre dann eine ‘krasse’ Verletzung der Neutralität!

Aber die US Corp. hat bereits bei ihren ‘Kriegsverbrechen’ in Libyen (übrigens mit Eurer vollen Unterstützung!), einen Film vom Einzug in den Grünen Platz in Tripolis in Katar drehen lassen (mit Kulissen und Statisten). Selbst im Irak wurden für mehr als eine halbe Milliarde USD Fake-Werbeaufnahmen gegen die Al-Quaida gedreht, um das Engagement der US Army im Irak zu rechtfertigen.
    https://www.youtube.com/watch?v=5-UtLVM2e6M

Sie Herr Maurer hatte ich bereits beim Boston Bombing kontaktiert, als Sie sich lauthals in den Medien meldeten, bei uns ev. auch solche Filmaufnahmen machen zu lassen. Die Frage wäre, ob Sie da nicht das Einverständnis des Film- und Kultusministers, Kollega Berset, einholen müssten und ev. gar das des Parlaments, da dies ev. die Bevölkerung stark betreffen könnte?

Von Syrien sind eine ganze Zahl solcher Fake-Aufnahmen bekannt, was sich u.a. auch dadurch zeigt, dass sich Syrien als Feriendestination bewirbt und die angeblichen Flüchtlinge, nun auf Heimaturlaub in Syrien weilen! Vielleicht erinnern Sie sich daran, Frau Sommaruga, wenn Sie das nächste Mal wieder für die ‘armen’ Flüchtlinge einsetzen. Sie reagieren pikiert, wenn man Sie so anspricht, wie Ihr Bashar Al-Assad in Euren als Staatssender 'verkauften’ Privat-Medien (SF1 und SRF1) ‘betiteln’ lässt. Wie steht’s da mit der Neutralität? Sie ‘beherbergen’ und finanzieren (mit Steuergeldern) solche (Laien-)Filmschauspieler, die vermutlich, nachdem sie dafür hier ihren Zahltag kassieren (im Abo), in Syrien ausgedehnte Ferien machen, wohl um weitere Fake-Videos zu produzieren, welche das private Staatsfernsehen SF1 mit Handkuss wieder ausstrahlen wird.

Ich frage mich, wie lange das morsche Gebälk des sog. Staates noch hält? Denn für die Bevölkerung ist dies "arglistiger gewerbsmässiger Betrug” gem. StGB, Art. 146, Ziff. 1 und 2! Vielleicht wär’s ratsam, dass Ihr mit einem Bau- oder Kletterhelm zu Eurer täglichen ‘Manipulations’-Arbeit ins Bundeshaus geht… Oder wäre ein mittels Amerikanischem HAARP ausgelöstes Erdbeben (jeweils in 10 km Tiefe!) im Bundeshaus auch bloss ein Fake? – Oder macht Ihr gerade wegen einer solchen Drohung (siehe Japan - Fukushima) solche ‘Klimmzüge’, um Eure Haut zu retten? Haben wir BR, welche kaum mehr Zivilcourage haben oder wird die Privatfirma “Schweizerische Bundesverwaltung” bald umbenannt in “Tollywood”?

Freundliche Grüsse

Kaspar Zimmermann
AEO

Kaspar Zimmermann, m.s. mech. eng. ETH Zurich/SIA, p.g. mechatronics ETH Zurich, Journalist SFJ/BR
AEO, POB 310, CH-8855 Wangen SZ, Switzerland
T +41 55 460 21 00, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 

 


 Hier ein Dokument, welches die Wettermanipulation und deren intensive Fortführung unterstreicht und unterschreibt! Das war 1972. Aber es möchte wohl niemand behaupten, dass das Wetter moderater geworden ist…?

Und es zeigt, dass die Wettermanipulation nicht ein Kind erst der letzten ein bis zwei Jahrzehnte war, sondern viel länger praktiziert bereits wurde. Insofern ist das Dokument ein wichtiges geschichtliches Puzzleteil.

Damit wird den Leuten nebst allen andern ‘Krisen’ noch eine weitere drauf gesetzt, um sie noch mehr unter Druck zu setzen.


Newsletter August 2016


«Siehe da»!

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/40038-mit-china-und-indien-sagen

Syrien: Mit Iran, Irak, Indien, China, Russland + Türkei….  ciao Ami (go)


 Was die ehem. Blick Reporterin K. Bauer in der Sendung 'Dok' fabriziert hat, verdient das Prädikat 'Schundjournalismus'!

Aufdringlich, arrogant und suggestiv dass sich sogar die D. Fiala über diese schludrige Art schriftlich beschwert hat. Übrigens genau diese Frau Fiala, die jedem Journi hinterher läuft.
Diese Art der Berichterstattung dient nicht dem Service publique sondern ist einfach nur niedrigstes SVP-Bashing und richtet sich gegen die Durchsetzungsinitiative, welche der Souverän beschlossen hat. Seit 5 Jahren wartet das Volk auf die Umsetzung der Ausschaffungsinitiative nachdem schwer kriminelle Ausländer die Schweiz verlassen müssen und so ist klar dass Herr und Frau Schweizer nicht mit sich spassen lassen! So nicht SRF!

Quelle : SRF

Zum Seitenanfang