Deutsch Französich

 

Meldungen:

Bleiben Sie gesund mit der richtigen Zahncreme!

Zahncremes kauft man in Tuben. Anstatt auf den aktuellsten Aufhell-Trend sollte man besser mal auf den farbigen Streifen am Ende der Tube schauen! Der verrät, was in der Creme drin ist.

Die Europäische Union kommuniziert den ISO-Qualitätsstandard unmissverständlich: An Hand von farbigen kleinen Balken kann der Verbraucher erkennen, wieviel Natur oder auch Chemie in seiner Zahncreme drin steckt.

Wir müssen also beim nächsten Einkauf nicht mehr soviel denken. Wir schauen einfach, ob der Balken grün, schwarz, rot oder blau ist.

Der grüne Streifen sagt: Die Zahnpasta kommt ohne Chemikalien, Fluorid und Aspartam aus. Nur natürliche Zutaten sind drin.

Ein blauer Streifen sagt: Hier sind halb natürliche, halb chemische Stoffe drin.

Ein roter Streifen sagt: In dieser Tube sind chemische Zusätze wie Soda, Parabene, Paraffine oder Aluminium enthalten.

Der schwarze Streifen sagt: Hier ist wirklich nur Chemie drin. Von Parabenen bis zu Formalin kommt alles rein. Vermeiden Sie unbedingt Parabene wie Ethylparabene, Benzylparabene, Methylparabene, Isopropylparabene, Propylparabene und Butylparabene.  (kf)


 

An Alle, 

welche für eine autonome, unabhängige und neutrale Schweiz einstehen

Barack Obama versucht mit weiteren Schriftstücken der US-Regierung Macht zu verschaffen, um die Autorität über alle Staaten und Territorien zu erlangen: 

http://www.usmessageboard.com/threads/obama-signs-executive-order-to-take-over-america.475920/

In diesem Zusammenhang steht ein Artikel vom 27.3.16: «Jade Helm: Wie das US-Militär die Bevölkerung infiltriert»

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-gaertner/jade-helm-wie-das-us-militaer-die-bevoelkerung-infiltriert.html

worin Markus Gärtner versucht zu interpretieren, wozu dieser Act geschrieben sein soll und Militärmanöver (zur Niederschlagung von Protesten) dienen sollten.

Diese Informationen lassen erkennen, wozu dieser Act und die Übung, deren Brisanz so weit wie möglich von der Regierung runter gespielt wird, dienen sollen, nämlich dazu, die Gerüchteküche anzuheizen und damit Ängste in der Bevölkerung zu schüren. Dass die grossen Medien dazu einen wirkungsvollen Einsatz leisten (müssen), versteht sich von selbst. Somit ist nicht bloss das, was Obama geschrieben und unterzeichnet hat und was die Manöver zeigen, wichtig, sondern auch, was in den grossen (kontrollierten und gesteuerten) Medien drin steht (dies ist so wichtig wie die Packungsbeilage von Medikamenten!). Dies zusammen ergibt erst die ganze Absicht, die insbesondere durch die Medien geschürt wird.

Es ist analog einer Kriegslüge, welche die Emotionen und Ängste der Bevölkerung genau so schüren soll, wie dies die Regierung, bzw. ihre Hintermänner wollen – Krieg führen gegen ein anderes Land und Volk, die Repression gegen das eigene Volk erhöhen unter dem Vorwand von Gewaltprävention, Terrorbekämpfung etc. 

(Wenn man dies vollständig durchschaut, kann man dies auch vollständig hintertreiben…! Und dazu ist eigentlich jeder aufgerufen!)

Wie lange wollen Sie noch zuschauen, was die Vertretung der Besatzungsmacht in Bern sich leistet – auf subtile Art und Weise – einschliesslich EU-Anbindung? – Da die USA sich immer noch als ‘Weltmacht’ fühlen und aufführen, sind diese Entwicklungen dort (u.a. weiterer Bau von FEMA Camps, Manöver gegen Volksaufstände) ein ‘Warnsignal’, zumal ein solches Trainings-Dorf für ähnliche Zwecke in der Schweiz und ausschliesslich für die Schweizer Armee ebenfalls besteht und zu ‘Ausbildungszwecken’ seit Jahren betrieben wird! Die Anbindung der CH-Armee an die NATO, sowie Auslandeinsätze, Trainings der Flugwaffe auf ausländischen Kriegsstützpunkten, Trainings, bzw. Ausbildung von ausländischen Armee-Einheiten in der Schweiz, inkl. Training ausländischer Kampfjets in den Schweizer Alpen, als auch Beteiligung von Einheiten der Schweizer Armee an NATO-Manövern an Russlands Grenzen sind nicht gerade geeignet, solche ‘Befürchtungen' zu zerstreuen, im Gegenteil, sie unterstreichen den Willen des Bundesrates zur Kooperation mit der ‘geheimen’ Besatzungsmacht der Schweiz! 

In diesem Zusammenhang lege ich ein Papier bei von; Paul Meier, Kantonsratspräsident 2006/2007 aus Ernetschwil, 

            «Aufruf zum totalen Wiederstand gegen den schleichenden NATO-Beitritt!!!» 

Ebenso sei daran erinnert, dass Donald Trump die NATO infrage stellt. Doch hat Barack Obama im Wahlkampf ebenso versprochen, Guantanamo zu schliessen – das Gefangenenlager besteht heute noch und die zweite ‘Amtszeit’ Obamas als CEO der US Corp. neigt sich dem Ende entgegen…!

 

Schöne Grüsse

Kaspar Zimmermann

Gegen den schleichenden Natobeitritt


 

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

seien Sie versichert, dass die im Anhang aufgeführten Übergriffe von Migranten ausnahmslos Einzelfälle sind. Ob die Anlass sind, über Ihre Einwanderungspolitik nachzudenken?

 



Overcast ist ein bahnbrechender Dokumentarfilm vom Schweizer Filmemacher Matthias Hancke über ein Phänomen, das für die meisten von uns ganz normal ist:

Flugzeugstreifen, die sich zu Wolken ausbreiten und den Himmel sowie die Sonne bedecken.

Seit über einem Jahrzehnt gibt das Phänomen jedoch Anlass für heftige Kontroversen und Spekulationen.

Für einige Menschen, handelt es sich dabei um das grösste Umweltverbrechen der Menschheitsgeschichte und um die gezielte Veränderung des Klimas.

Sind die Streifen und der häufig milchig erscheinende Himmel tatsächlich das Resultat eines weltweiten Klima-Experiments?


Das Zitat von Werner Schulz, um das es u.a. in dem Brief an das nds. Umweltministerium geht:
Mitglied des Europäischen Parlaments und Vertreter der Europäischen (Deutschen) Grünen hinweisen, die er auf der Geo-Engineering Konferenz, die am 8. und 9. April 2013 im Europäischen Parlament stattfand, gesprochen hat. Zitat: „... Und insofern bin ich sehr froh, dass Sie heute hier sind und sich mit diesen Auswirkungen, den Folgen von Geo-Engineering, mit Geo-Climateing und dem Versprechen, dass man damit die Klimaerwärmung in den Griff bekommt und die CO2-Konzentration absenken könnte und dass man die Versäuerung der Meere aufhalten könnte und gleichzeitig natürlich militärisch interessiert ist an dieser Technologie, dass man sich damit beschäftigt. Und ich glaube, dass es immer wieder auf eine aktive Zivilgesellschaft ankommt, diese Dinge offenzulegen, Informationen zu sammeln, vor den Gefahren zu warnen, die Regierungen zu zwingen, ehrlich damit umzugehen und dass dieses Experiment, was ja bereits gestartet worden ist – es ist ja nicht nur, dass wir über Forschung reden, hier wird bereits ja angewendet, hier wird ja bereits ein Himmel in gewisser Weise verarbeitet. ...“

Zum Seitenanfang