Aktualitäten Zeitgeschehen

Nachts am 12.06.2014 wurde Slawjansk, eine Stadt in der Ost-Ukraine, von der ukrainischen Armee mit den von der Genfer Abkommen von 1949 verbotenen Phosphorbomben angegriffen.


 

 

 

(CityOfLondon/Wallstreet/BIZ AG/NATO-TERROR)

>http://www.youtube.com/watch?v=MfMD3t2v3hg&list=UUr6VVXep3Fs5EOtjMK3i2AQ&feature=c4-overview

Berlin. Angela Merkel wirft Putin Völkerrechtsverletzung vor. So die neueste SPON-Schlagzeile.

http://www.spiegel.de/politik/deutsch...

Putin hat die in der Ukraine stationierten Truppen in Alarmbereitschaft versetzt. Sie überwachen den russischen Marinestützpunkt

Sewastopol. Das haben sie quasi immer getan. Die Ukraine gehört seit dem 18. Jahrhundert zu den Partnern Moskaus.

Jetzt also verletzt dieser Putin, laut Merkel, das Völkerrecht in der Ukraine.

Ist das so?

Die Ukraine ist kein homogenes Land. Es gibt Regionen, die werden vorwiegend von Russen bewohnt. Dort wird Russisch

gesprochen. Schon immer.

Rechte Splittergruppen in der Ukraine haben die letzten Tage offen dazu aufgerufen, Terroranschläge gegen die Bürger mit

russischem Hintergrund durchzuführen.

Wo war da die Sorge von Angela Merkel um das Völkerrecht?

Reden wir nicht lange um den heißen Brei: Dem Westen geht es vor allem um das Schlucken der Ukraine. Ausführendes Organ: die

NATO. Wenn das nicht klappt, soll die Ukraine wenigstens gespalten werden.

In Washington wünscht man sich nichts mehr, als dass die Krim und damit der wichtigste russische Marinestützpunkt Sewastopol an

den Westen fällt.

Hier würde nach dem Verlust für Russland bald die US-Navy ihre Schiffe parken. Dann aber hätte die russische Schwarzmeer-Flotte

ein Problem. Sie könnte die gesamte Region nur noch sehr schwer kontrollieren.

Parallel dazu steht für Moskau Syrien auf der Kippe. Damaskus ist Partner der Russen. Seit rund 40 Jahren. Auch hier geht es

vor allem um Geopolitik, die mit militärischer Macht verteidigt wird.

Wenn Syrien amerikanisiert wird, verliert Russland den Marinehafen Tartus.

"Konflikt ist nichts weiter als das Leugnen dessen, was IST,
oder das Davonlaufen vor dem, was IST.

Einen anderen Konflikt gibt es nicht.

Unser innerer Konflikt wird immer komplexer und unlösbarer,
weil wir uns weigern, uns dem zu stellen, was IST."

(Jiddu Krishnamurti)

 

Suchen

Partner/Sponsoren

PowerTube®-Tens-Geräte zur transkutanen Nervenstimulation und Schmerztherapie.

Bücher die Ihnen die Augen öffnen!

Die Schweizer Antwort auf Datenklau

www.enigmabox.net

Hier geht's zum Shop

VolksInitiativen / CH

 

 

Veranstaltungen

 

  Agenda Dezember 2014 - Februar 2015

Samstag, 20. Dezember 2014

PowerTube® / Power QuickZap®- Seminar

mit Martin Frischknecht

Anmeldung erforderlich.

CH-3636 Forst / weitere Info

Montag, 29. Dezember 2014

Einzelberatungen

mit Martin Frischknecht

Anmeldung erforderlich.

CH-3255 Rapperswil / weitere Info

wappen luzern Montag, 05. Januar 2015

Kostenlose Gesundheitsberatungen

mit Martin Frischknecht

CH-6243 Egolzwil / weitere Info

wappen-zug Dienstag, 06. Januar 2015

PowerTube® / Power QuickZap®- Seminar

mit Martin Frischknecht

Anmeldung erforderlich.

CH-6340 Baar / weitere Info

wappen-zug Dienstag, 06. Januar 2015

Kostenlose Gesundheitsberatungen

mit Martin Frischknecht

CH-6340 Baar / weitere Info

deutschland Samstag 17. + Sonntag 18. Januar 2015

Balance & Spirit

Die Messe für bewusstes Leben

D-09116 Chemnitz / weitere Info

Montag, 26. Januar 2014

Einzelberatungen

mit Martin Frischknecht

Anmeldung erforderlich.

CH-3255 Rapperswil / weitere Info

Dienstag, 27. Januar 2014

Kostenlose Gesundheitsberatungen

mit Martin Frischknecht

CH-4552 Derendingen / weitere Info

Mittwoch, 28. Januar 2014

Kostenlose Gesundheitsberatungen

mit Martin Frischknecht

CH-3636 Forst / weitere Info

Zum Seitenanfang